google-site-verification: googlebd41f63582f62239.html
 

Vintage - mehr als ein Trend

"Ach, Vintage ist doch eh wieder nur so ein Trend."

Habt ihr das auch schon mal gehört? Meistens kommt dann noch der Satz: "Das wird auch ganz schnell wieder aufhören und dann kommt wieder irgendwas anderes."

Klar, das haben Trends so an sich: sie lösen einander recht schnell ab.

Wir finden aber: Vintage ist sehr viel mehr als ein Trend.

Es ist ein Gefühl, eine Bewegung, eine Lebenseinstellung - eine Perspektive.

Deshalb ist Vintage mehr als nur ein Trend

Trends sind schnelllebig.

Trends - sowohl in der Mode, als auch in anderen Bereichen - kommen und gehen.

Meistens dauert es nicht lange, bis schon wieder ein neuer Trend da ist.

Im Prinzip läuft man sämtlichen Trends nur hinterher, anstatt bei etwas zu bleiben.

W19-22 (2).jpg

Vintage ist das Gegenteil: bewusster Konsum und Ausdruck deines persönlichen Stils. Etwas, das lange hält.

W12-17 (2).jpg

Die Sache mit der Wertschätzung.

Hörst du das auch ständig und überall?

 

Du sollst dich selbst wertschätzen, deine Mitmenschen und das, was du besitzt. Bei schnelllebigen Trends kaum möglich. Bei Vintage hingegen schon.

Schon mal daran gedacht, dass du bei einem Vintage Artikel nicht nur den Artikel selbst wertschätzt, weil er alt und einzigartig ist, sondern auch die Person, die ihn vor dir besessen hat?


Das ist Vintage auch für uns: die Geschichte eines Produkts wertschätzen und weiterschreiben.

Trend oder Wende?

Die Modeindustrie steht unter einem immer größeren Druck, sich zu verändern.

Ein Umdenken ist zwingend notwendig - für unseren Planeten und für uns. Immer mehr Secondhand- und Vintage-Konzepte drängen auf den Markt und machen anderen Konzepten Konkurrenz.

Vielleicht ist Vintage also irgendwie schon ein Trend. Aber ein großer, langanhaltender Trend.

Es ist Teil einer Bewegung - der Slow Living Bewegung. Und das kann am Ende sogar mehr bedeuten: nämlich eine echte Veränderung, einen Wandel - eine Wende. 

W2-122 (3).jpg