google-site-verification: googlebd41f63582f62239.html
 

Pro Slow Fashion

WARUM DU ETWAS GUTES TUST, WENN DU VINTAGE & SECONDHAND KLEIDUNG KAUFST

  • für fast € 1.000, 00 kaufen die Deutschen pro Kopf in einem Jahr neue Kleidung ein

  • Davon werden jährlich über 1 Million Tonnen Textilien weggeworfen

  • aufgrund dieser Wegwerf-Mentalität wird neue Kleidung hauptsächlich aus billigen Stoffen produziert, z.B. Polyester stellt man durch die Verwendung von Erdöl her, die CO2- Emissionen sind ca. drei mal höher als bei Baumwolle

  • Oft verwendete Mischfasern erschweren das Recycling

  • Secondhand- und insbesondere Vintage-Kleidung besteht zumeist aus hochwertigen und langlebigen Stoffen

  • Keine Neuproduktion sondern Wiederverwertung von bereits Vorhandenem

  • Keine schädlichen Chemikalien in der Kleidung, da sie bereits öfter gewaschen wurde

  • Transportwege aus Ländern wie Indien & Co. werden gespart, weniger Verpackungsmüll

  • größere Wertschätzung gegenüber den besonderen und individuellen Stücken